Hallo!
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und möchten Sie kurz über das Thema Datenschutz informieren. Um bestmögliche Funktionalität bieten zu können, verwenden wir unter anderem Cookies und Formulare. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer Daten zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Piccolino – die feinen Kleinen

Rallye für Fahrzeuge bis 1.000 ccm oder maximal 30 PS

20. bis 23.08.2020

Eigentlich so richtig weit nördlich führt diese Piccolino zwar nicht. Aber das diesjährige, ideale Jagdrevier liegt von Tübingen aus gesehen geografisch eindeutig im Norden. Deshalb bleiben wir dabei: Ab in den Norden!
Wohin? Ins Zabergäu – oder Zabergau, wie die Einheimischen ihren lieblichen Landstrich bezeichnen. Das Zabergäu liegt abseits der großen Touristenströme, befindet sich 45 km nördlich von Stuttgart – also deshalb „Ab in den Norden“ –, 40 km östlich von Karlsruhe. Es zählt zu den besten Weinanbaugebieten. Denn: „Kenner trinken Württemberger“. Wein-Zähnen läuft das Wasser schon im Mund zusammen. Allein wenn Sie an die bekannten Weinlagen wie Lauffen, Bönnigheim, Brackenheim, Cleebronn denken.
Bei jeder Piccolino, damit auch bei der 12. Ausgabe, nimmt die Geselligkeit einen breiten Raum ein. Da haben unsere Teams in der Vergangenheit gut vorgearbeitet, immer großen Wert darauf gelegt. Kilometerschinden finden sie doof. Genauso übermäßiges Kurven-Kratzen, verbunden mit ständigem Auf und Ab. Unsere Teams legen gerne die ein oder andere gemütliche Pause ein, ohne ständig von der Uhr getrieben zu werden. Die Tagesetappen sind auf rund 150 km eingedampft. Es werden keine langen Bergpassagen in den Weg geschoben, damit kein Motor aus dem letzten Loch pfeift. Die Streckenprofile sind so gewählt, dass sie auch mit Hubraumund PS-schwachen Fahrzeugen bequem gemeistert werden können. Die Fahrzeiten sind üppig, treiben keinen zu unvernünftigem Fahren. Wenn’s irgend geht, werden die Bahnen abseits von Hauptverkehrsstraßen gezogen.
Das BOXENSTOP-Team erlebt jede Rallye zwei Mal. Bei der Vorbereitung und später mit seinen Teams. Auf eine aufwendige Vorbereitung legen wir großen Wert. Deshalb werden alle Kilometer eigenhändig abgefahren und in ein umfangreiches Tourenbuch geschrieben. Dadurch kann BOXENSTOP die Qualität bieten, für die seine Rallyes über all die Jahre bekannt sind. Die Piccolino 2020 wird wie immer von unserem Werkstattwagen, dem „Max“, begleitet. In ihm befördern wir das Gepäck unserer Gäste von Tübingen nach Bad Wimpfen und seinem Hotel Neues Tor****, dem Basislager für die nächsten Tage. Aber nur bis zum Hotel wäre zu wenig: BOXENSTOP nimmt seinen Teams das lästige Kofferschleppen ab, bringt das Gepäck unmittelbar aufs Zimmer. Das ist eine feine Sache.
Mit Ausnahme einer Uhrzeit, nämlich für das abendliche Menü, können alle ihren Tag ganz individuell gestalten. Genauso ob sie im Konvoi unsere schöne Heimat kennenlernen wollen, oder mit dem Tourenbuch unterm Arm loslegen. Ganz wie es jedem beliebt. Und damit wären wir wieder beim Genießen. Etwas zum Hotel Neues Tor, Ihrem Zuhause für die nächsten Tage: In diesem familiengeführten Hotel am Rande der romantischen Altstadt von Bad Wimpfen gelegen, bleibt keinem etwas anderes übrig als sich einfach wohl zu fühlen. Wie steht’s im Hotelprospekt: „Wir lieben das, was wir tun, sind begeisterte Dienstleister. Der Wunsch unserer Gäste ist unser Auftrag.“ Dies Hotel bietet außergewöhnlich viel – selbst eine großzügige Tiefgarage, wo Sie Ihrem Kleinen seine wohlverdiente Ruhepause gönnen können.

Tag 1 - Donnerstag, 20. August

Ab in den Norden – dorthin wo die Sonne nie aufgeht

Alle Teams treffen sich im BOXENSTOP Auto ∙ Zweirad ∙ Spielzeug Museum zu einem üppigen Frühstück vom Büffet. Essen und Trinken halten bekanntlich Leib und Seele zusammen. Starten Sie zunächst mit dem Essen. Das Trinken kann noch warten, kommt Stunden später – spätestens dann, wenn Ihr Führerschein nicht mehr Gefahr läuft in „falsche Hände“ zu gelangen. Alle bedienen sich nach Herzenslust vom klasse Frühstücksbüffet, zu dem wir auf der hoffentlich sonnendurchfluteten Ammer-Terrasse einladen. Hektik ist allen fremd. Keiner befindet sich auf der Flucht. Trotzdem sollten Sie gegen 10.00 Uhr Ihre Kolben auf die Strecke bringen, Ihre Ventile zum Gaswechsel öffnen. Auf der Direttissima von Tübingen ins Zabergäu wäre doch etwas zu kurz gesprungen. Vielleicht sogar popelig. Nein, ein paar Kilometer mehr dürfen’s schon sein. Sie steuern Zavelstein an. Dieser Luftkurort ist für seine alljährliche Krokuspracht bekannt – wenn Sie diese allerdings im August noch bestaunen könnten, wäre in der Natur etwas gründlich schief gelaufen. Dann könnte sogar die Sonne im Norden aufgehen. Aber ehrlich gesagt: damit ist wirklich nicht zu rechnen. Auf luftiger Höhe gelegen markiert der Ort den ersten Wendepunkt. Das BOXENSTOP-Team kennt sich im Schwarzwald rechtschaffen gut aus, findet immer zahlreiche kleine, abgelegene Sträßchen. Mannomann. Der Beweis wird gerne geliefert. Genauso wie in den nächsten Tagen. Bundesstraßen sind „des Bösen“, zumindest für die Piccolino-Teams. Sie werden so weit wie irgend möglich gemieden. Wie das Weihwasser vom Teufel. Vorbei an Pforzheim stechen Sie mitten durch das Zabergäu, steuern Bad Wimpfen an. „Wow“ wird es Ihnen über Ihre Lippen gehen, die Ihr Hotel Neues Tor**** „betreten“, da haben die BOXENSTOP- Leute wieder etwas Schönes herausgesucht.

Tag 2 - Freitag, 21. August

Ab in den Osten – dorthin wo die Sonne seit Menschengedenken täglich aufgeht

Wetten? Das wird auch heute so sein. Ob Sie davon allerdings Zeuge werden, sei einmal dahingestellt. Falls ja, könnten Sie spätestens beim Frühstück vom üppigen Büffet den anderen Teams Ihr nächtlich Erlebtes – wir sprechen vom Sonnenaufgang – erzählen. Gestern beim Abendmenü, heute Morgen beim Frühstück wissen Sie, dass Sie wieder mal das große Los gezogen haben. Sie fühlen sich in Ihrem Hotel wohl, genießen den schönen Ausblick auf das geschichtsträchtige Bad Wimpfen, freuen sich auf die nächste Etappe. Zunächst fahren Sie mehr oder weniger kreuz und quer durch das Zabergäu, mäßig bergauf, genauso mäßig bergab, Kurve links, Kurve rechts. Die Schwäbische Dichterstraße und die Württembergische Weinstraße weisen Ihnen den Weg. Eine bekannte Weinlage folgt der anderen: Heuchelberg, Stromberg. Ein Schuss Neckar muss sein. Spätestens ab Besigheim soll dieser urschwäbische Fluss Ihr Begleiter sein. Aber bevor Sie wieder Bad Wimpfen ansteuern, schlagen Sie nochmals einen Haken, geht’s über die deutsche Fachwerkstraße Richtung Schwaigern, einem der bekanntesten Weinorte im Zabergäu. Spätestens hier sollten Sie Ihren Blinker setzen, in einer der zahlreichen urgemütlichen Wirtschaften eine Kaffeepause einlegen. Oder sich gemächlich an das gewöhnen, was Sie sich am Abend in jedem Fall gönnen wollen: einen Trollinger.
Nach einem erlebnisreichen Fahrtag werfen Sie am Spätnachmittag Ihren Anker im Hotel Neues Tor, nehmen auf der Gartenterrasse Platz, genießen – von der Bürde des Tages entledigt – einen weiteren Ferientag.

Tag 3 - Samstag, 22. August

Ab in den Westen – wo die Sonne untergeht; unser naturwissenschaftlicher Exkurs geht weiter

Gestern die Württembergische Weinstraße, heut‘ die Badische – sie führt Sie mit durch den schönsten Teil des Kraichtals. Ihr Ziel ist Bruchsal und sein Schloss. Dort befindet sich eine außerordentlich sehenswerte mechanische Musikinstrumenten- Sammlung. Die müssen Sie unbedingt gesehen, gehört, erlebt haben. BOXENSTOP lädt zu einer Führung ein. Und wenn wir schon bei einladen sind: ein Picknick steht heute ebenfalls in Ihrem Tourenbuch. Über Gondelsheim mit seinem historischen Loewenthor, einer urgemütlichen Beiz, die Sie auf gar keinen Fall ignorieren dürfen, steuern Sie Maulbronn und sein Kloster an. Auf weiteren abgelegenen Sträßchen bringen Sie die heutige Tagesetappe zu ihrem Ende.
Am Abend genießen Sie wie in den Tagen zuvor ein Menü, raffiniert von der Hotelküche zubereitet. Sie bleiben Ihrem Motto treu: geschmackvoll genießen.

Tag 4 - Sonntag, 23. August

Ab in den Süden – wo weder Sonne noch Mond aufgehen

Mein Gott, wie doch die Zeit vergeht. Es war doch erst… jawohl, es war doch erst Donnerstag, das gemeinsame Frühstück im BOXENSTOP. Aber alles Wehklagen nützt nichts, Sie „müssen“ zurück zum geografischen Mittelpunkt von Baden-Württemberg, dem geistigen Mittelpunkt Schwabens, nach Tübingen. Auch heute machen Sie einen eleganten Schwung um den Moloch Stuttgart. Diese nicht gerade als automobil-freundlich verschriene Stadt wollen wir Ihnen ersparen. Da bekanntlich viele Wege nach Rom führen, werden Ihre Tourenplaner nicht vor allzu große Herausforderungen gestellt. Am Nachmittag parken Sie Ihren Kleinen vor dem BOXENSTOP, streicheln ihm zärtlich über sein (Karosserie-) Kleid, bedanken sich bei ihm, dass er – wieder – so emsig seine niedlichen Kolben hin und her bewegt hat. Bei Kaffee und Kuchen lässt sich die diesjährige Piccolino nochmals richtig abrunden.

Nähere Infos

Unsere Leistungen für Sie:

  • Hotel Neues Tor****, Bad Wimpfen
    3 x ÜF/3 x Abendmenü dazu Mineralwasser
  • Frühstück vom Büffet im BOXENSTOP
  • Besuch/Führung Deutsches Musikautomaten-
    Museum, Bruchsal
  • Poloshirt Piccolino
  • Mittagsimbiss, Picknick (2 x)
  • Kaffee und Kuchen im BOXENSTOP
  • Tourenbuch/Straßenkarte
  • Koffer-/Pannenservice
  • Tourenbegleitung

Ihr Preis:

  • Person/DZ

    € 810
  • Teilnehmer im EZ

    € 960
  • Für diese Reise gilt Stornostaffel C unserer Reisebedingungen.

Interessiert?

Rufen Sie uns an

07071-929090

Ausdrucken, ausfüllen und absenden:

PDF zur Anmeldung Jetzt unverbindlich anfragen

 

 

Das äußerst beliebte Oldtimer-Magazin MotorKlassik hat das BOXENSTOP 2020 zum 9. Mal in Folge als Best Brand in der Kategorie Oldtimerreisen ausgezeichnet. Darüber freuen wir uns sehr. Wir nehmen diese feine Anerkennung als Ansporn, unseren Gästen weiterhin schöne, kurzweilige Urlaubstage zu bieten.

Wer mit BOXENSTOP reist, genießt mehr oder weniger ein Rundum-Sorglos-Paket. Unsere Gäste schätzen nicht nur unsere große Erfahrung, unsere Neugierde, sondern auch unser starkes persönliches Engagement. Wer mit BOXENSTOP reist, ist nie allein.

 

Rechtlicher Hinweis:

Reiseveranstalter und Vetragspartner für die BOXENSTOP-Reisen ist:
KM-REISEN GmbH, Geschäftsführer Rainer Klink, HRB Stuttgart, Bahnhofstr. 15, 72116 Mössingen.
Postanschrift:  KM-Reisen GmbH c/o Omnibus Schnaith, Schlachthausstraße 21-25, 72074 Tübingen,
Tel. 0 7071/9290-90. reisen(at)boxenstop-tuebingen.de